20.05.22 – Sommer

Tourenbericht zum „Sportkletterausfahrt Ötztal„
Am Freitag, den 20.05.2022 trafen sich, sechs fröhliche und motivierte Kletterbegeisterte inkl.
Tourenleiterin Nadine Conzelmann in Ebingen zur Abfahrt ins Ötztal. Nach einem kurzen Stopp am
Grenzübergang Schindele kamen wir gegen 11 Uhr bei bestem Wetter am familienfreundlichen
Klettergarten Oberried in Längenfeld-Oberried an. Hier war die Auswahl an Sportkletterrouten groß.
Bei einer Routenlänge bis 30m und 142 Routen in den Schwierigkeiten von 3 – 10 (UIAA) war für
jeden was dabei. Nach dem ersten schönen Klettertag fuhren wir zum Ötztal Camping Umhausen und
schlugen unser Lager auf. Zum Abendessen ging es zu Fuß zum nahgelegenen Kneipphäusel, wo wir
mit leckeren Knödelgerichten und Schlutzkrapfen den Tag ausklingen ließen.
Am Samstagmorgen war es leider etwas regnerisch. Aber der gute Einfall von Nadine den ebenfalls
nahegelegene, gewaltigen Stuibenfall zu erkunden, war ein schöner Zeitvertreib, bis sich gegen
Mittag das Wetter besserte. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und deren „freundlichen“ Personal
fuhren wir in Kürze zu dem ebenfalls großartigen, familienfreundlichen Klettergarten Engelswand.
Mit seinen 75 Routen im Schwierigkeitsgrad von 3 – 9 (UIAA) und einer Routenlänge bis zu 35m war
jeder bester Laune und konnte sich nach Kletterherzenslust austoben. Nach einem ebenfalls sehr
gelungenen Tourentag stärkten wir uns mit sehr leckeren Burgern und Eis im Ötztalerei Café &
Burgerbar – Eiswerkstatt in Umhausen.
Der Start in den Sonntag war sonnig und mit besten Bedingungen. Auf Grund der Lage und der
großartigen Gegebenheiten viel die Gruppenentscheidung noch einmal für den Klettergarten
Engelswand. Nach 1-2 Aufwärmrouten gab es eine kleine Lehreinheit zum Thema dynamisches
Sichern und auch ein kleines Sturztraining unter Anleitung von Nadine. Im Anschluss wurden weitere
schöne Kletterrouten gemeistert und das schöne Wetter genossen, bis ca. 15 Uhr die Rückfahrt
anstand.
Zusammengefasst war die bestens organisierte Tour mit der kompetenten und sympathischen
Tourenleiterin ein voller Erfolg und es bleibt auf eine baldige Wiederholung zu hoffen.